Freitag, 5. Juni 2009

Eigentlich für meine Mutter ...
















... aber während ich sie fotografierte,
mochte ich sie schon nicht mehr hergeben:
Die gefüllte Hortensie Annabelle 'Hayes Starbust'
von Hovaria. Gefunden heute bei Obi - sie hat
aber auch noch einen stolzen Preis ...

Obwohl sie sich bestimmt viel besser im Garten meiner Mutter
entwickeln könnte. Ihre Annabelle hat inzwischen weit über
50 Blüten angesetzt, und ein Ableger ihrer Staude steht dort
schon im Topf für unseren Wildwuchsgarten bereit. Während
unsere Limelight vom Vorjahr nur eine einzige Blüte im Topf
angesetzt hat. Allerdings musste sie den Winter auch zeitweilig
im Keller verbringen.

Außerdem ist trotz der stützenden Stäbe beim Dauerregen
am 6. Juni schon eine Blüterispe abgeknickt. Sie scheint also
ein heikeles Pflänzchen zu sein, das wegen ihrer großen Blüten
einen geschützten Standort benötigt. Vielleicht reist sie doch
noch demnächst in den Garten meiner Mutter, und eines ihrer
Kinder zieht dann später bei uns ein ...

Fotos: S.Schneider



Kommentare:

Margit hat gesagt…

Ohja, da kann man sich schon verlieben in diese schönen Blüten - sehr schöne Fotos übrigens, Silke!
Liebe Grüße, Margit

HaBseligkeiten hat gesagt…

...also jetzt bin ich zum ersten mal ein wenig traurig, dass es bei uns in der Nähe keinen Obi gibt ;)

Da ich mir noch gerne eine Annabelle pflanzen möchte, kam die Vorstellung der schönen "Hayes Starbust" zur richtigen Zeit.(Danke für den Tip) Werde also noch etwas warten und Ausschau halten.

Silke, Du hast die Schönheit auch perfekt Szene gesetzt,wie immer so schöne Fotos!!

Liebe Grüße an Deine Lieben,
Heidi

Alexander hat gesagt…

Diese Hortensie Annabelle 'Hayes Starbust' gehört zu den eichblättrigen Hortensien? Die Blüten sind ja wunderschön!

SchneiderHein hat gesagt…

@ Heidi
Noch sind die neuen Triebe etwas klein, aber sie wächst ganz gut. Es besteht also Hoffnung - wie auch bei Limelight ...

@ Alexander
Von Hortensien habe ich leider noch wenig Ahnung. Der 'Beipackzettel' war leider auch nicht sehr informativ, und bei dem Züchter auf der HP habe ich mich auch noch nicht genauer umgesehen.
Da scheinst Du Dich schon besser auszukennen. Ich glaube, bei Yolanda auf dem Blog 'Bliss' habe ich sie schon im letzten Jahr gesehen. Vielleicht kann sie Dir dazu schon mehr Informationen geben.
Die Blüten sind ein Traum und die abgeknickte Rispe liegt jetzt schon über eine Woche in einer Wasserschale und hält sich perfekt. Nur ich vermute, dass sie wirklich sehr geschützt stehen muss, da ihre Blüten sehr viel Regenwasser aufnehmen und dann schnell abknicken könnten.