Mittwoch, 20. Mai 2009

Kurz reingeschaut ...



Der Cornus kousa steht zum ersten Mal in voller Blüte!

Clematis montana im Experimentierfeld ist schon fast verblüht.

Dafür erscheint nach der Dünenrose am Teich, der Stacheldraht
im Topf vor dem Hochbeet, der Viridiflora unter dem Zwetschge,
der
Stanwell Perpetual im Topf auf der sonnigen Betonfläche,
Blanc Double de Coubert im schattigen Beet auf der Südseite,
Snow Hit unter dem Apfelbaum zwischen den Akeleien und
der Rosa Canina an der Brombeerhecke nun ganz versteckt unter
dem Clematis-Geflecht die erste Rosenblüte in diesem Beet. Bei
uns ist es Austins Fair Bianca, die sich als erste englische Rose
zeigt. Auch bei den Wildrosen tauchten die ersten Blüten oftmals
nicht hoch oben im sonnig freien Raum sondern weiter unten
im geschützten Dickicht auf.

Bald werden sich auch die Blüten von Winchester Cathedral,
Glamis Castle, Boule de Neige und Jaqueline du Pré öffnen.
Und dann verlieren wir, wie in jedem Jahr, den Überblick und
haben Mühe alle Rosenblüten und Sträucher rechtzeitig mit der
Kamera einzufangen ...


Sternenflor braucht allerdings noch ein paar Tage,
aber dafür blühen in ihm die Walderdbeeren und
das Sonnenröschen
.

In diesem Winter sind viele Triebe vom Sonnenröschen
verfroren, aber zwischen der Rose hat zum Glück ein
Teil dieser blühfreudigen Staude überlebt.


Und während viele Stauden & Sträucher gerade erst verblüht sind,
haben andere ihre Saat schon fast ausgebildet. Hier ist es der
immergrüne Duft-Schneeball.

Fotos: SchneiderHein



Kommentare:

binimgarten hat gesagt…

winchester cathedral... die würde ich auch gerne haben. alleine schon wegen dem namen, der mich natürlich an das lied erinnert.

Bella hat gesagt…

Immer wieder schön, die weißen Blüten.
LG Bella