Freitag, 27. März 2009

Kurzer Rundgang mit Begleitung



Hinter dem Teich zeigen sich die Blütentrauben
des weißlichen Ribes. Im Gegensatz zu vielen anderen
Sträuchern sind seine Zweige schon erstaunlich begrünt.

Am Ende des Steges blüht nun zum ersten Mal
eine Lenzrose, die ich vor vielen Jahren als
kleinen Container-Topf nach einer Abbildung auf
dem Schild gekauft hatte. Das Plastik-Schildchen
ist inzwischen verloren gegangen, aber ich bin
mir sicher, dass es eine andere Blüte sein sollte:

Doch auch dieses getupfte Ergebnis gefällt mir.

Eine rote Orientalis unter dem Seidelbast.
Stand hier nicht vor 2 Jahren eine gefüllte Lenzrose?

Von den 3 gefüllten Orientalis, die vor 2 Jahren in unseren Garten
einzogen, ist nur diese
grüne Variante geblieben. Aber trotzdem
war die Verlockung vor ein paar Tagen im Garten-Center zu groß
und eine creme-rosa gefüllte Helleborus musste mit. Doch dieses
Pflänzchen kommt in den Garten meiner Mutter ...

Eine Helleborus argutifolius ist auch in diesem Jahr zur Blüte
gekommen. Aber im Gegensatz zur
Helleborus foetidus versamt
sie sich leider nicht in unserem Garten.

Da ist die Silvermoon doch wesentlich anspruchsloser.

Sie wird von Jahr zu Jahr üppiger.

Ach, wenn sie sich jetzt hier noch vermehren würden!

Etwas weiter hinten unter dem Apfelbaum erscheinen
schon die Blätter vom hohlen Lerchensporn und die
ersten Blüten der Buschwindröschen im Buchenlaub.

Kaum blitzen die blauen Blüten der Scilla, sind sie
auch schon wieder weg. Sie sind wohl wirklich
eine Lieblingsspeise unserer Schnecken. Aber die
Wildbiene findet trotzdem noch ihren Nektar.

Ob dieser hohle Lerchensporn bald wieder eingeschleimt ist?

Die Blütenglöckchen der Scheinhasel haben
zum Glück noch keine Freßfeinde!

Maus zieht vorerst den Katzenhochsitz auf dem Glastisch vor,
denn in den Beeten lauern seit einigen Tagen wieder die Zecken.

Fast himmelblau blüht dieses Lungenkraut unter der Scheinakazie.

Ob Allegra auch dieses Blau betrachten möchte?

Oder doch lieber die violetten Krokusse?

An der zierlichen Knospe des Leberblümchens
ist sie jedenfalls achtlos vorbeigehuscht.

Allerdings sind mir auch erst beim Fotografieren
die eingekürzten Blätter an dieser Blüte aufgefallen.

Maus & Allegra sind derweil mit Vogelbetrachtungen
in Nachbars Garten beschäftigt.

Meine Aufmerksamkeit gilt währenddessen
der winzigen Gedenkemein-Blüte.

So, nun noch ein Foto vom ausgesamten weißen Lungenkraut ...

und schon kommt die Katz' gerannt. Ob sie ahnte,
dass der Garten gleich wieder pitsche-patsche nass ist?

Fotos: S.Schneider



Kommentare:

Kleine-creative-Welt hat gesagt…

Hallo,
hast du wunderschöne Blumen in deinem Garten. Maus und Alegra - zum Knubbeln - ich liebe Katzen -
liebe Grüße
Ruth

binimgarten hat gesagt…

juhuu! der garten wacht auf und mit ihm euer wunderschöner gartenblog!
freut mich euch wiederzulesen!
(auch wenn ich ein bisschen neidisch bin, hier ist alles noch viel weiter zurück, aber nächste woche soll es ja frühjahr werden...)
liebe frühlingsgrüsse von stefanie.

Bella hat gesagt…

Hallo, ich freue mich sehr, wieder von Euch zu hören. Man kann durchaus Menschen, die man gar nicht kennt, vermissen.
Schöne Bilder aus dem Garten und den Katzen geht es auch gut, wie ich sehe.
LG Bella

Brigitte hat gesagt…

Du siehst schon, wir freuen uns, dass du wieder hier bist!
Diese schönen Fotos, die habe ich auch vermisst.
Euch ein schönes Wochenende, Brigitte

Northern Shade hat gesagt…

You have some great shots of the woodland coming to life, now that spring is here. The Heleborus are such lovely plants under the trees, in the dappled light. I love the bright blue of Scilla. It is too bad that the snails love yours too. The Pulmonaria are a wonderful blue also.
The little purple blue crocus are a delightful spring bulb.
My spring plants are still waiting for the sun to melt more snow, before they stick their heads up above the ground.

Susanna hat gesagt…

Schön wieder von euch zu hören. Es blüht schon so einiges auch wen wir alle dachten der Winter nimmt und nimmt kein ende. Mit den Leberblümchens
habe ich mein Glück noch nicht versucht Schneeglöckchen und Krokusse gedeihen prächtig, sind aber bereit wieder verblüht.

Barbara hat gesagt…

Offensichtlich ist die Vegetation bei euch viel weiter vorangeschritten. Mit Ausnahme der Krokusse haben wir noch keine blauen Farbtupfer im Garten. Aber dieser Winter hat uns ja Geduld "gelernt" ;-) !!
Eine gute Woche euch und liebe Grüsse,
Barbara
P.S. Auch von meinen im letzten Jahr gefüllten Helleborus orientalis sind leider drei ganz verschwunden...der Fehler lag aber bei mir, vermute ich. Ich pflanzte sie gleich nach dem Kauf in zu kalte und zu nasse Erde. Hoffentlich sind meine diesjährigen Neuen etwas robuster!!

ninifee hat gesagt…

Sehnsüchtig nach Norden ! schielend. Hier blühen grade Mal die Krokusse auf und die Schneeglöckchen und ein paar Winterlinge. Hach - wär´s nur ein bisschen wärmer.

Frühlingsgrüsse nach Norden
ninifee

vintage-rose Cottage hat gesagt…

ohhh wie wunderbarund das heisst das es nun nicht mehr lange dauern wird -und man fühlt sich dann zwischen den Blumen schon wieder richtig wohl,ich bin auch im Moment jeden Tag im garten und bin so gespannt was alles herrauskommt,gerade bei den neu angelegten beeten im herbst ist es so richtig spannend:L) liebe Grüsse Belinda