Donnerstag, 4. Dezember 2008

Die Drossel lauert schon ...



... doch das gut gefüllte Futterschälchen
hat sie leider zu spät entdeckt.

Ein älterer Igel mit ordentlich Winterspeck hat noch Hunger
und kommt sogar schon zur Mittagszeit unter dem Steg hervor.
Vielleicht fühlt er sich unter den trockenen Weidenzweigen
der rausgeworfenen Fensterdeko etwas sicherer als auf
der nackten Wiese.

Von der wartenden Drossel auf der Stuhllehne lässt er sich
jedenfalls nicht stören. Etwas scheu ist er zwar, als ich ihm
mit der Kamera zu nahe komme, aber der Hunger ist größer
als die Furcht.

Gar nicht ängstlich sind die kleineren Igel: Als es schon dunkel
war, polterte es im Treppenhaus. Nicht nur Maus&Allegra
waren sofort da. Auch mir kam das Geräusch merkwürdig vor.
Ein Igel-Winzling machte sich an der Etagere im Treppenhaus
zu schaffen. Wohl in der Hoffnung, dass sich zwischen den
Wallnüssen, Eicheln & Hagebutten auch Katzenfutter befindet.
Als das Licht anging, verharrte er, aber für ein scharfes Foto
war es leider zu spät. Bald darauf, als das Futterschälchen
vorm Haus wieder gefüllt war, fanden sich sogar zwei kleine
Igel-Kinder ein. Also sind die Mutter, drei ihrer Kinder und
noch ein ausgewachsener Igel trotz erstem Wintereinbruch
wieder unterwegs. Da wird es schwierig, einen ausreichenden
Service zu bieten, damit sich die Igel nicht im Haus auf
Futtersuche begeben ...

Fotos: S.Schneider



Kommentare:

Gudi hat gesagt…

Hallo!
Niedliche Gartenbesucher habt ihr. Einen Igel im Garten zu haben ist gut, da ja Nacktschnecken seine Lieblingsspeise ist. Dass sie Stachelfamilie aber noch nicht im Winterschlaf ist wundert mich. Oder ists bei euch noch nicht sooo kalt /-gewesen? Bei uns schlafen schon alle Igel.

VLG GUdi

SchneiderHein hat gesagt…

@ Gudi
Unsere Igel haben anscheinend aber genug andere Angebote im Garten. Zur Nacktschneckenbekämpfung scheinen sie nicht besonders gut beizutragen.
Bisjetzt war es bei uns wirklich nicht so kalt.Eine Nacht hatten wir wohl mal um -5°, aber da hatten sich alle anscheinend gut verkrochen. Am Montag Abend waren noch ein gant kleiner und ein alter Igel unterwegs. Einen größeren Jung-Igel habe ich dann allerdings auch tot mitten im Beet gefunden. aber das ist eben auch Natur ...
Inzwischen haben wir nun einen Pappkarton mit einem kleinen Krümel im Haus, da er sich gestern am frostigen Morgen schon über das Drossel-Katzenfutter in der Wiese hermachte. Hoffentlich hat er keine Flöhe! Eigentlich wollte ich ja nie wieder Igel einkellern, aber er hätte wirklich keine Chance ...
Alle anderen scheinen sich hier jetzt auch verkrochen zu haben - da bleibt nun endlich wieder genug Futter für Drosseln & Fremdkatzen übrig.

Martin Radespiel hat gesagt…

Der liebe Igel-)

schöne Seite !

Grüße
www.BotropLive.Blogspot.com